FORX Hand aufs Herz – handWERKE für den Frieden

Handwerker für Friedensprojekt gesucht

Für seine künstlerisches Friedensprojekt „FORX – Hand aufs Herz“ sucht der Osnabrücker Künstler Volker-Johannes Trieb Handwerkerinnen und Handwerker für eine besondere Friedensmission.

Sein Konzept: Am 24. Februar, dem Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine, lesen Handwerkerinnen und Handwerker an verschiedenen Orten der Stadt Osnabrück Friedenstexte, gleichzeitig, eine Stunde lang, in ihrer Berufskleidung. Trieb: „Gerade die Handwerksbetriebe  bestehen oft aus multinationalen Teams, aus verschiedenen sozialen Schichten und vielseitig sozial engagierten Auszubildenden, Gesellinnen und Gesellen sowie Meisterinnen und Meistern, die unsere Gesellschaft hervorragend repräsentieren“, so der Künstler.

So sollen Handwerkerinnen und Handwerker – vom Azubi bis zum Betriebsinhaber – in Cafés, Kirchen, auf Straßen und Plätzen Texte über den Frieden rezitieren, immer mit einer weißen Forke aus der Installation „Forks for Peace“, die als feste Installation anlässlich des 375-jährigen Jubiläumsjahrs des Westfälischen Friedens neben dem historischen Rathaus stand.

Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim unterstützt das Projekt und ruft ihre Mitgliedsbetriebe und deren Mitarbeitenden zur Teilnahme auf. Kammerpräsident Reiner Möhle: „Frieden ist in Osnabrück nicht nur eine Floskel, sondern entsteht aus der Mitte der Gesellschaft heraus, deren großer Teil das Handwerk ausmacht.“

Es wird Textvorschläge geben, u.a. erarbeitet vom Erich-Maria Remarque Friedenszentrum Osnabrück und dem Literaturbüro Westniedersachsen. Es ist aber auch möglich, Selbstgewähltes zu lesen.

Für den Künstler Volker-Johannes Trieb sind Handwerkerinnen und Handwerker, die Tag um Tag Werke der Hände entstehen lassen, exzellente Friedensbotschafter: „Wer etwas baut und erschafft

möchte, dass es Bestand hat. Sei es ein Dachstuhl. Sei es eine Heizungsanlage. Sei es der Frieden!“

Sich dem Projekt verbunden Fühlende können sich unter folgendem Link anmelden:

https://www.hwk-osnabrueck.de/veranstaltung/anmeldung-friedensprojekt/

 

Weitere Informationen zu Volker-Johannes Trieb und seiner Arbeit :

https://atelier-trieb.de/

 

 

Foto: Jens Lintel